Afrika

“All I wanted to do was get back to Africa. We had not left it, yet, but when I would wake in the night I would lie, listening, homesick for it already.“ – Ernest Hemingway.

andBeyond Okavango Delta 04

Botswana

Endlose Weiten und unvergessliche Tiererlebnisse – dafür ist das Land im südlichen Afrika bekannt. Das berühmte Okavango Delta ermöglicht Euch atemberaubende Einblicke in die Tierwelt. Eindrucksvolle Herden von Elefanten, Giraffen, Zebras und Löwen sind hier in der Trockenzeit aus nächster Nähe beobachtbar. Das Land ermöglicht Euch faszinierende Einblicke in die afrikanische Kultur!

Safarierfahrene, Naturliebhaber, Abenteurer, Exklusivität, hohes Preisniveau

April bis Oktober.

In Kombination mit Namibia, Südafrika oder einer anschließenden Badeverlängerung, beispielsweise auf den Seychellen.

Willkommen in der Sandibe Okavango Safari Lodge. Ein Labyrinth aus gewundenen Wasserkanälen, von Papyrus gesäumten Ufern und schwimmenden Inseln voller Wildtiere: Botswanas Okavango Delta gilt als der Juwel der Kalahari.

Die Belmond Khwai River Lodge befindet sich im Herzen von Botswana direkt am Okavango Delta. In einer sorgfältig geschützten Zone der schönen Region des Moremi-Reservates könnt Ihr Giraffen, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparden und Wildhunde beobachten.

Das Tubu Tree Camp liegt eingebettet in die üppige Vegetation und umgeben von den Sümpfen des Deltas auf der Hunda-Insel. Die leicht erhöhte Lodge bietet einen Traumblick auf die Umgebung, nicht selten ziehen Elefanten am Camp vorbei!

Kenia Flitterwochen

Kenia

Ihr sucht nach der perfekten Kombination aus Bush and Beach? Die Seele baumeln lassen am Indischen Ozean und dem absoluten Freiheitsgefühl, im Rhythmus des Abenteuers zum Herzen Afrikas?

Erlebt unvergleichliche Landschaften, wie die Kombination aus dem Tsavo-West und Ost Nationalpark am Fuße des majestätischen Kilimanjaros. Spürte die Erde der der Masai Mara beben, wenn zur Great Migration zwischen Juli und Oktober rund zwei Millionen Gnus und mehrere tausend Zebras in riesigen Herden die Masai Mara durchqueren.

Safari-Einsteiger, Naturliebhaber, Strandliebhaber, Afrika-Neulinge, preiswertes bis mittleres Preisniveau

Juli – Oktober / Dezember – März

Tansania, Sansibar, Seychellen.

Am feinsandigen Diani Beach erwartet Euch das mehrfach ausgezeichnete Boutique Hotel The Maji Beach. Das Boutiquehotel verfügt über neben zwei Poolanlagen Stil, Wohlfühlatmosphäre und einen familiären Service mit gutem Essen, abseits des Massentourismus. Unsere Empfehlung zur Safarikombi.

Im Tsavo Nationalpark empfängt Euch das luxuriöse Zeltcamp Finch Hattons, eine Oase der Ruhe inmitten der Wildnis. Das Luxus Camp liegt eingebettet in die Natur. Unser Highlight ist die romantische Lounge unter dem freien Sternenhimmel, die offen gestaltete Yoga Lounge und das Wasserbecken mit Alligatoren als Bewohner. Taucht ein in die Welt Afrikas und lasst Euch im Finch Hattons verwöhnen.

Inmitten des Tsavo West Nationalparks liegt das Severin Safari Camp, unser persönliches Juwel als idealer Ausgangspunkt für eine Safari in Ostafrika. Nicht selten bahnt sich eine Giraffe oder auch Leopard den Weg zwischen den einzelnen Wohneinheiten und besucht Euch, während Ihr gedankenverloren in Eurer Morgenroutine die Zähne putzt. Highlights für Honeymooner: der Sundowner am Poacher’s Lookout mit atemberaubendem Blick auf den 5.895 Meter hohen Kilimanjaro, ein privater Buschlunch, Fußpirsch, die Abende am Lagerfeuer, die gute Küche und Herzlichkeit der Mitarbeiter, der offene Spa Bereich mit Fitness Zelt und die tierischen Begegnungen am Pool.

Namibia_Destination

Namibia

Orangefarbene Dünen, unendliche Weiten und eine beeindruckende Tierwelt Namibia gehört zu einem besonderen Land des südlichen Afrikas. Als ehemalige, deutsche Kolonie findet Ihr an jeder Ecke deutsche Straßennamen. Zu den bekanntesten Orten zählen die mächtigen Dünen des Sossusvlei, der Fish River Canyon, der zweitgrößte Canyon der Welt, welcher durch seine Unberührtheit vermutlich noch beeindruckender ist, als der große Bruder im Westen der USA. Die Kalahari Wüste, der tierreiche Etosha Nationalpark, der Himba Stamm im hohen Norden des Landes und die ehemaligen deutschen Kolonialstädte Lüderitz und Swakopmund ziehen Besucher in ihren Bann. Auch in den Geisterstadt Kolmaskop ist ein Phänomen, welche sich die Natur zurückgeholt hat.

Selbstfahrer, Abenteurer, Vielfahrer, Rundreisende, Naturliebhaber, mittleres Preisniveau

April – November

Südafrika, Botswana oder mit einer Badeverlängerung auf den Seychellen, Mauritius, Sansibar oder Mosambik

Inmitten der tief-roten Dünen in Namibrand liegt die exklusive Wolwedans Dunes Lodge. Die spektakuläre Lage ermöglicht einen Panoramablick über das Naturreservat in Namibia. Hier erwarten Euch unter anderem aufregende Pirschfahrten, die Eure Flitterwochen in Afrika unvergesslich machen. 

Die Fish River Lodge liegt am Rande des Fish River Canyons, einem einzigartigen Naturspektakel in Namibia. Die Landschaft an der Westseite des Canyons spiegelt eine unvergleichliche Weite und Tiefe. Perfekt für Zweisamkeit und Abenteuer! Ihr könnt den Canyon zu Fuß, im Safarifahrzeug oder mit dem Mountainbike erkunden. Am besten aber am Rand des Infinity Pools der Fish River Canyon Lodge oder bei dem Blick aus Eurem Bett, wenn die Sonne morgens den  Canyon streift.

The Fort gehört für unsere Honeymooner zu einem Must-Visit! Schon bei der Ankunft in der Lodge werdet Ihr von der Architektur im marokkanisch-indischen Stil empfangen. Besonders der hohe Turm mit Aussicht über die Fischer- und Etosha-Pfanne sind besonders reizvoll. Die Unterkünfte haben alle einen Abstand von je 50 Metern – das Höchstmaß an Privatsphäre zum Flittern!

Sansibar_Slider

Sansibar

Hakuna Matata, das Lebensgefühl der Insel ist einzigartig und verspricht Eurem Honeymoon einen tollen Vibe. Die Inselgruppe Sansibar gehört zu Tansania und liegt ca. 30 Kilometer vor der Ostküste Afrika im Indischen Ozean. Hier trifft das Sprichwort “geh doch dahin, wo der Pfeffer wächst” auf jeden Fall zu. Sansibar ist auch als Gewürzinsel und für ihre Traumstrände bekannt. Weißer kilometerlanger Sandstrand, türkisblaues Wasser soweit das Auge reicht und frische Kokosnüsse an jeder Ecke. Stonetown, die Inselhauptstadt ist indisch und arabisch geprägt, ein Marktbesuch gehört zum Pflichtprogramm einer jeden Reise. Zudem kommen neben Sonnenanbetern auch die Wassersport Fans voll und ganz auf ihre Kosten.

Sonnenanbeter, Strandliebhaber, Safari-Kombinierer, Wassersportler, All Inclusive-Fans, mittleres Preissegment

Dezember – März / Juli – Oktober

Kenia & Tansania, Festland für Safari-Kombinationen, Südafrika

Orientalisch-marrokanischer Flair und elegantes Design dominieren im Baraza Sansibar Hotel. Jede Villa verfügt über ein Wohnzimmer mit Tagesbett und ein begehbares Ankleidezimmer. Hier erwartet Euch ein Hotel der Spitzenklasse am Traumstrand von Sansibar.

Eingebettet in einen tropischen Palmengarten, mit einzigartigem Gewürzgarten, lädt dieses Resort zum absoluten Traum-Honeymoon ein. Der weiße Strand, der Infinity-Pool und der große Spa-Bereich lassen Eure Flitterwochen auf Sansibar unvergesslich werden. 

Zawadi liegt auf einer Klippe und bietet einen spektakulären Blick auf den Indischen Ozean, umrahmt von sich wiegenden Kokospalmen und Bougainvillea. Es ist ein privater, intimer Rückzugsort am Strand mit nur zwölf geräumigen Villen. Ein perfekter Ort für einen entspannten Honeymoon.

Mhondoro Safari Lodge

Südafrika

Kaum ein anderes Land bietet mehr Vielfalt als die südliche Spitze des schwarzen Kontinents. Von der Metropole Kapstadt mit der Waterfront, Wanderungen zum Tafelberg und Lions Head, der beliebten Promenade in Camps Bay, den Weinregionen in Franschhoek und Stellenbosch, über die Garden Route mit den Pinguinen am Boulders Beach, Whale Watching Möglichkeiten, Surfstrände, für extrem Mutige die Option zum Shark Diving. Kanu Touren und Action im Tsitsiskamma Nationalpark und zahlreiche private Tierreservate. Wir könnten die Liste hier noch weiter fortführen, überzeugt Euch gerne selbst. Hier kommen alle Honeymooner auf ihre Kosten!

Afrika-Neulinge, Genussmenschen, Safari Anfänger, Rundreisende, Selbstfahrer, Strandliebhaber, Weinlieber, Abenteurer, Luxus-Liebhaber, günstiges Preissegment 

Je nach Region, die südliche Garden Route ist besonders von November bis April zu empfehlen. Den Kruger Nationalpark kann man auch in den Sommermonaten, bei wenig Niederschlag, genießen.

Südafrika kann als Selbstfahrer-Rundreise zum Beispiel mit Namibia kombiniert werden. Wer auf den anschließenden Badeaufenthalt nicht verzichten möchte, kann die Seychellen, Sansibar, Mauritius oder die Malediven anfliegen.

Die Mhondoro Safari Lodge & Villa ist eine luxuriöse, private Fünf-Sterne-Safari-Lodge und Villa im Welgevonden-Wildreservat im Waterberg-Distrikt der Provinz Limpopo in Südafrika. Von hier könnt Ihr die Big 5 im afrikanischen Busch erleben. 

Ungefähr 30 Minuten von Kapstadt entfernt, empfängt Euch der niederländische Bauernhof Babylonstoren. Es riecht nach Lavendel, Zitrusblüten, Rosen, Trauben und sogar Eukalyptus. Sowohl für Übernachtungen, also auch als Tagesausflug: Wer in die Region reist, darf diesen Halt nicht vergessen!

Die Tsala Treetop Lodge ist ein architektonisches Meisterwerk an der Garden Route. Das Baumhaus-Hotel liegt zwischen Knysna und Plettenberg Bay und bietet als eine der wenigen Hotels sogar einen Privaten Pool.

Tansania

Tansania

Das Land im Osten des afrikanischen Kontinents überzeugt mit unberührten Nationalparks, atemberaubend schönen Küsten und einer artenreichen Flora und Fauna. Unsere Empfehlungen sind die Serengeti Savanne, der Ngorongoro-Krater und selbstverständlich der majestätische Kilimandscharo. Die Great Migration, welche in Kenia ihren Ursprung nimmt zieht von Juli – Oktober rüber in die Serengeti nach Tansania. Landschaftlich ähneln sich die beiden Nachbarländer. Der perfekte Beach & Bush Honeymoon wird mit einem Badeanschluss auf der vorgelagerten Insel Sansibar abgerundet.

Geführte Safari-Touren, Naturliebhaber, Safari Anfänger bis -fortgeschrittene, mittleres bis hohes Preissegment

Juni – Oktober / Mitte Dezember – Anfang März

Tansania eignet sich besonders für eine Kombination zwischen Safari im Inland und anschließender Badeverlängerung auf Sansibar.

Die Ngorongoro Crater Lodge ist zweifellos eine der spektakulärsten Lodges in ganz Afrika! Jede Suite bietet Euch durch zimmerhohe Glasfenster einen spektakulären Ausblick auf den Krater. Lasst Euch von einem der Guides auf einer Halb- oder Ganztagestour in die Natur entführen und genießt die Wildtier- und Vogelbeobachtungen.

Das stilvolle Jabali Ridge im wildreichen Ruaha-Nationalpark liegt auf einem Felsvorsprung mit Blick auf den Mwagusi-Fluss und den Ikuka-Steilhang. Ruaha ist eine Landschaft mit sonnengebleichten Ebenen, mächtigen Affenbrotbäumen und robusten Sträuchern. Löwen, Elefanten, Büffel und afrikanische Wildhunde haben dort ihr zu Hause.

Willkommen in der Lake Manyara Tree Lodge. Der Lake Manyara Nationalpark bietet ein wahres Wilderlebnis in verschiedenen Lebensräumen, vom Sodaee im Rift Valley bis hin zu dichten Wäldern und steilen Berghängen. Eingebettet in diese Umgebung, könnt Ihr in einer der neun Baumhäuser mit Butler-Service Eure Zweisamkeit genießen.

WE WILL FIND WHAT YOU'RE LOOKING FOR